Dry Aged Beef

WAS LANGE REIFT…
DRY AGING – DIE HOHE KUNST DER FLEISCHVEREDELUNG

Rindfleisch braucht Reife. Und Reifung braucht Zeit. Dry Aging – übersetzt „Trockenreifung“ – ist die traditionelle Methode, um Fleisch außergewöhnlich zart und geschmacklich intensiv reifen zu lassen. Ein Jahrzehnte altes Verfahren, durch das Rindfleisch seine denkbar höchste Veredelungsstufe erlebt. Denn um das perfekte Steak zu bekommen, braucht es keine andere Zubereitungsmethode, sondern einen neuen, alten Reifeprozess.

http://mycarps.de/wp-content/uploads/2020/05/dry-aged-1.jpg

UNSER DRY AGED BEEF
EKSTASE FÜR FLEISCHKENNER – LUXUS FÜR DEN GAUMEN
Das trockene, abgehangene Rindfleisch liefert die besten Steaks der Welt. Durch die lange Reifezeit in der Salzkammer zersetzen Enzyme die zähen Fleischeiweiße. Dadurch wird das Fleisch butterzart. Der Gewichtsverlust während der sechswöchigen Reifung liegt bei ca. 20%. Am Ende der Reifung wird der vertrocknete Rand entfernt, dadurch werden weitere 30% des Ausgangsmaterials verloren. Das Fleisch verliert aber nur an Wasser, der Geschmack konzentriert sich auf den verbleibenden Rest.